Bed & Breakfast


   Eine der beliebten Unterkunftsmöglichkeiten in GB gibt es natürlich auch auf der Isle of Man: B&B - Bed and Breakfast.

   Wie der Name schon sagt, handelt es sich dabei um eine Übernachtung mit Frühstück, meist in kleinen Pensionen bzw. Privatunterkünften. Die Preise bewegen sich inzwischen bei ca. 40,- £, dafür wird ein meistens solides Zimmer (mit fast immer viel zu weichen Betten) sowie ein opulentes englisches Frühstück geboten. Oftmals geht das Ganze noch mit Familienanschluss einher. Je weiter außerhalb solch eine Unterkunft liegt, desto günstiger ist meist der Preis, das gilt aber (fast) nicht während der TT-Wochen.

Bild "Reiseinfos:brekfast.jpg"   Apropos Breakfast: Das bedeutet im angelsächsischen Kulturkreis Fried Bread (in Fett geröstetes Brot) mit Ham (in Öl cross gebratene Schinkenscheibe), Fried Eggs (in Fett gebackenes Spiegelei), Tomatoes (ja genau, in Fett gebackene Tomaten), Mushrooms (Champignons, jaja, in Fett), Sausages (engl. Würstchen), Black Pudding (so etwas wie das westfälische Wurstebrot, blutwurstähnlich), Beans (weisse Bohnen in Tomatensauce, mal nicht in Fett), Toast (ganz normales Toast, puuh, Glück gehabt!), Jam (die unvermeidliche Aprikosenmarmelade mit dem seltsamen Nachgeschmack, aber nicht übel) und Tee (natürlich mit Milch) oder Kaffee bis zum Abwinken. Nicht jedermanns Sache und auch nicht unbedingt etwas für jeden Morgen, aber man schafft´s mit ´ner Kleinigkeit am Mittag locker bis zum Abendessen.

   Zahlreiche Restaurants und Cafés bieten ein solches Frühstück an. Die Zutaten variieren je nach Küchenchef bzw. eigenem Geschmack: man kann ja auch etwas weglassen. Der Preis für so einen kulinarischen Höhepunkt liegt zurzeit zwischen 6,- und 10,- £.

   Es gibt aber auch noch Anderes zum Frühstück: Toast mit Rührei zum Beispiel oder die sog. Baps (weiche Milchbrötchen mit selbstgewähltem Inhalt wie Schinken, Ei oder Käse). Einfach probieren!